Berggehen im Lechtal

Berggehen im Lechtal · 11. Oktober 2019
Der Enzensberger Weg ist ein Geheimtipp in den Allgäuer Alpen und steht dem bekannteren Heilbronner und dem Jubiläumsweg in nichts nach, im Gegenteil. Der Enzensberger Weg verläuft zwischen der Hermann von Barth Hütte - 2.131 Meter - und Hinterhornbach. Ein zu Unrecht vergessener Klassiker durch den zentralen Teil der Hornbachkette in den Allgäuer Alpen. Machbar als eine lange Tagestour, empfehlenswert mit einer Übernachtung in der Hermann von Barth Hütte.

Berggehen im Lechtal · 07. Oktober 2019
Der spannende Aussichtsberg Ruitelspitze Hauptgipfel - 2.580 m - wird als eine Bergwanderung (T3) im Sommer von Bach angegangen und kann optional mit der Besteigung Ruitelspitze Kreuzgipfel - 2574 m - (UIAA II / T5) ergänzt werden. Die Aussichten und Blicke auf die Hornbachkette, den Allgäuer Hauptkamm, das Lechtal, das Madautal und das Alperschontal und auch die gesamte Lechtaler Alpen-Prominenz sind eindrücklich und besonders im Herbst nach den ersten Schneefällen nicht selten spektakulär.

Berggehen im Lechtal · 18. September 2019
Die Parzinn Runde ist eine abweslungsreiche und eindrucksvolle Seen-Rundtour von und nach Gramais, eine Perle in der Triade der „Lechtal Lakes Trilogie“. Sie passiert insgesamt vier wunderschöne Seen der Lechtaler Alpen, den Gufelsee, die Parzinnseen und den Kogelsee. Die Runde verläuft über das Gufelseejöchel - 2.373 m - und die Kogelseescharte - 2.497 m - verlangt im Auf- und Abstieg ca. 1.400 Höhenmeter und bietet traumhafte Aussichten in die Einsamkeit der Lechtaler Alpen ...