Artikel mit dem Tag "Allgäuer Alpen"



Skitouren im Lechtal · 04. Januar 2020
Die Traverse des Allgäuer Haupkamms über die Bockkarscharte ist eine eindrucksvolle Tour vom Allgäu in das Lechtal, mit Start an der Fellhornbahn und Ziel in Holzgau. Die Tour verlangt absolut stabile Verhältnisse, sowohl beim Aufstieg durch das Bacherloch und die steile Rinne zum Waltenberger Haus als auch im letzten Teil der Abfahrt vorbei an den Simms Wasserfällen. Das Gelände südseitig des Allgäuer Hauptkamms ist in den Allgäuer Alpen einmalig weitläufig, einsam und bietet ...

Skitouren im Lechtal · 25. Dezember 2019
Die Nordostrinne des Litnisschrofen im südöstlichen Bereich des Tannheimer Tals ist eine lohnende nordseitige Skitour, die bei passenden Verhältnissen nie enttäuscht. Der Aufstieg beginnt am kleinen Parkplatz am westlichen Ufer des Haldensees auf ca. 1.130 m. Man folgt erst dem Aufstiegsweg zur Sulzspitze und zweigt nach den ersten ca. 200 Höhenmetern südöstlich in Richtung Gräner Ödenalpe ab. Die Tour führt zum östlichen Gipfel des Litnisschrofen ...

Skitouren im Lechtal · 20. Dezember 2019
Die Skitour zum zweithöchsten Gipfel der Hornbachkette, der Bretterspitze auf 2.609 m, verläuft überwiegend in nördlicher Exposition, lediglich die letzten ca. 200 Höhenmeter zum Gipfelkreuz in östlicher. Der Aufstieg beginnt am kleinen Parkplatz in Hinterhornbach. Er folgt im unteren Teil dem Fahrweg und später dem Sommerweg Richtung Kaufbeurer Haus. Die Tour ist anspruchsvoll und bedarf sehr stabiler Verhältnisse. Sie ist ein Skitouren-Highlight in den Allgäuer Alpen.

Skitouren im Lechtal · 29. November 2019
Die Skitour zu der Mutte ist eine schöne Schnuppertour mit einer gemütlichen und geselligen Einkehroption in der Bernhardseck Hütte. Die Tour startet in Elbigenalp auf 1.038 m. Man steigt unschwierig über den Fahrweg in Richtung Gibler Alm auf und verfolgt ab hier den ausgeschilderten Weg weiter bis zu der Bernhardseck Hütte (1.812 m). Ab hier gelangt man am Rücken entlang in östliche Richtung bis zu der Mutte (2.187 m). Die Bernhardseck Hütte ist auch im Winter bewirtschaftet ...

Skitouren im Lechtal · 21. November 2019
Die Großer KrottenkopfTraverse ist eine anspruchsvolle und lange Skitour von Elbigenalp nach Holzgau, wobei der höchste Berg der Allgäuer Alpen bestiegen und umrundet wird. Sie verläuft durch das Bernhardstal, vorbei an der Karalm in Richtung Karjoch, südlich des Ochsenkopfes dann in Nordrichtung in eine verborgene Scharte. Es folgt eine rassige Abfahrt in das Hermannskar und ein Anstieg in die Krottenkopfscharte und zum Gipfel des Großen Krottenopfs. Der rassigen Abfahrt ...

Bergsteigen im Lechtal · 30. Oktober 2019
Die Überschreitung der Marchspitze, die mit 2.609 Metern nach dem Großen Krottenkopf (2.656 m) und der Urbelskarspitze (2.632 m) der dritthöchste Gipfel der Hornbachkette ist, gehört landschaftlich, aber auch bergsteigerisch zu einem der Highlights in den Allgäuer Alpen. Die Tour wird am besten von der Hermann von Barth Hütte angegangen, alternativ können die Zustiege durch das Bernhardstal oder durch das Höhenbachtal in Betracht gezogen werden.

Klettern im Lechtal · 17. Oktober 2019
Der Große Widderstein ist nördlich des Hochtannbergpass - 1.676 Meter - am westlichsten Ende des Lechtals in den Allgäuer Alpen gelegen. Die Tour „Hiltimanie“ ( UIAA VI+ ) verläuft in 6 Seillängen und über 200 Meter an der Süd-West-Wand des Großen Widdersteins. Der Zustieg erfogt in ca. 1,5 Stunden vom Hochtannbergpass. Die Tour ist ist mit Bohrhaken abgesichert, kleinere und mittlere Friends und Cams sind empfehlenswert. ...

Berggehen im Lechtal · 11. Oktober 2019
Der Enzensberger Weg ist ein Geheimtipp in den Allgäuer Alpen und steht dem bekannteren Heilbronner und dem Jubiläumsweg in nichts nach, im Gegenteil. Der Enzensberger Weg verläuft zwischen der Hermann von Barth Hütte - 2.131 Meter - und Hinterhornbach. Ein zu Unrecht vergessener Klassiker durch den zentralen Teil der Hornbachkette in den Allgäuer Alpen. Machbar als eine lange Tagestour, empfehlenswert mit einer Übernachtung in der Hermann von Barth Hütte.

Bergsteigen im Lechtal · 24. September 2019
Die Überschreitung der Marchspitze, die mit 2.609 Metern nach dem Großen Krottenkopf (2.656 m) und der Urbelskarspitze (2.632 m) der dritthöchste Gipfel der Hornbachkette ist, gehört landschaftlich, aber auch bergsteigerisch zu einem der Highlights in den Allgäuer Alpen. Die Tour wird am besten von der Hermann von Barth Hütte angegangen, alternativ können die Zustiege durch das Bernhardstal oder durch das Höhenbachtal in Betracht gezogen werden.

Klettersteige im Lechtal · 11. September 2019
Der Simms Wasserfälle Klettersteig ist im Höhenbachtal unweit von Holzgau an den Simms Wasserfällen angelegt. Er verfügt über insgesamt drei spektakuläre Seilbrücken und mehrere Varianten mit Klettersteigschwierigkeiten im Bereich „B/C“ bis C/D. Die schweren Passagen können über leichtere Varianten umgangen werden. Der Klettersteig ist inklusive eines Zu- oder Abstiegs über die Holzgauer Hängebrücke als eine Halbtagestour zu machen.

Mehr anzeigen